Forschungsprojekt

Transport und Abbau von Proteinaggregaten

Viele neurodegenerative Erkrankungen entstehen durch die Aggregation von Proteinen in Neuronen des zentralen oder peripheren Nervensystems. Bei der Parkinson-Krankheit finden sich Aggregate von Alpha-Synuklein. Wir finden, dass Zellen kleinere Proteinaggregate in sogenannten Aggresomen sequestrieren und damit unschädlich machen können (Opazo et al., 2009).

In einem vom IZKF Aachen geförderten Projekt untersuchen wir die molekularen Bausteine dieser zellulären Abwehrreaktion, um neue therapeutische Strategien für die Parkinson-Krankheit zu entwickeln. Wir verwenden dazu Videomikroskopie, biophysische Messungen und molekulare Werkzeuge in einzelnen, lebenden Zellen.

Neben dem Transport von Aggregaten untersuchen wir retrograden axonalen Transport, der Teil des Signalwegs neuronaler Wachstumsfaktoren und bei vielen neurodegenerativen Erkrankungen in Mitleidenschaft gezogen ist.

Zurück